Gut geschützt zurück ins Büro

Back to office heißt es bei vielen Unternehmen seit dem 1.Juli wieder. Denn in Deutschland entfällt zu diesem Stichtag die gesetzliche Home Office Pflicht, als Teil des Infektionsschutzgesetzes (mehr dazu auf faz.net). Um die Rückkehr für Arbeitnehmer und Geschäftspartner – faktisch wie auch psychologisch – so sicher wie möglich zu gestalten, können diese 4 Punkte helfen:

  • Kommunizieren ist das Stichwort! Informieren Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits VOR der Rückkehr ins Büro über die getroffenen Maßnahmen zum Schutz. Klären Sie detailliert über die bestehenden Regelungen sowie die Details der Hygienekonzepte.
    Auch ein kleiner Willkommensgruß zum persönlichen Wiedersehen ist eine schöne Möglichkeit,
    die Wertschätzung für den Mitarbeitenden sowie die Präsenz auszudrücken.  
  • Schrittweise zurück. Insbesondere dort, wo Abstandsregeln aus Platzmangel nur schwer einzuhalten sind, kann es Sinn machen, Rotationsmodelle einzuführen und nicht gleich mit 100 % der Belegschaft zu starten.
  • Raum schaffen – und das nicht nur wörtlich. Jeder hat sein eigenes Tempo was Kontaktregeln
    und Nähe belangt. Schaffen Sie gleich zu Beginn ein offenes und vertrauensvolles Umfeld, in dem jeder Äußern kann, wie „sicher“ er sich bereits fühlt. Was für den einen völlig okay ist, kann für
    den anderen derzeit noch zu viel sein.
    Stichwort: Verzicht auf Masken im Freien bei Abstandseinhaltung.
  • Ausreichend Präsenz von Desinfektionsmitteln & Co. – Reinigungsmittel und Desinfektionsspender sollten gut sichtbar und für alle zugänglich aufgestellt sein. Regelmäßige Kontrollen sind hier unerlässlich. Zusätzlich können häufig, gemeinschaftlich genutzte Flächen,
    wie Türklinken, Konferenztische, Shared Desks, Touchdisplays und Kaffeemaschinen mit antiviralen Folien ausgestattet werden. Diese reduzieren eine Vielzahl von Erregern bereits zwischen den Reinigungen. Eine Shoppingliste für das Büromanagement finden Sie hier.

 

Beachten Sie auch die grundlegenden Arbeitsschutzregeln des Bundesministeriums für
Arbeit und Soziales.

Schon gewusst?

Die antiviralen Folien helfen gegen eine Vielzahl von Erregern und unterstützen Sie und Ihre Mitarbeitenden dabei, sich auch vor anderen (Schmier-)Infektionen besser zu schützen. Hier finden Sie die Übersicht der Erreger, gegen die die Folienlösung wirkt.